Me, Myself and I

★When★Nothing★Goes★ Right★Go★Left

Top Tipps für Fibromyalgie von 15 Bloggern

Mai ist Fibromyalgia Awarness Month und das ist natürlich die beste Zeit um Tipps von Fibro-Bloggern aus aller Welt zu teilen.

Ich werde die Tipps und dazu die passenden Links zu den Websites der Blogger teilen.

Diese sind alle in Englisch. Aus diesem Grund übersetze ich die Top Tipps für euch ins Deutsche.



★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★

Starten wir mal mit meinen Top Tips

Ich kann nur sagen was bei mir funktioniert und vielleicht hilft es auch dir.

Probiere Dinge aus, von denen du denkt das Sie dir helfen könnten. Auch wenn es nicht extra für Fibromyalgie ist. Ich habe zum Beispiel eine Salbe, die ich schon seit meiner Kindheit gegen chronische Bronchitis benutze. Sie hilft mir aber auch bei Verspannungen/Schmerzen in Kombination mit einem Wärmekissen.

Die anderen Dinge, die mir neben Medikamenten helfen, sind meine Schmerzsalben, Schmerzöle, Übungen und mein Fakirmatte. Ich habe eine gute Physiotherapeutin, die mir beibringt, was ich tun kann. Funktionelles Training im warmen Wasser hilft mir auch. Wenn bei dir etwas nicht hilft, was anderen hilft, gib bitte nicht auf. Wir sind alle unterschiedlich, dem einen hilft dies, dem anderen das.

Finde etwas um dich von allem abzulenken.
Für mich ist es das malen, meine Lieblingskomiker gucken und meine Lieblingserien schauen. Musik ist gut für meine Seele, ein Spaziergang in der Natur tut auch Wunder für mich. Ich habe einen super tollen Hund, also muss ich immer raus gehen und mach das auch gerne.

Wenn du gerne schreibst, könntest du ein Tagebuch schreiben. Schreib einfach die guten Dinge die passieren größer und in deiner Lieblingsfarbe in das Tagebuch. Alles andere schreibst du normal groß. So kannst du später sehen, das es auch gute Dinge gibt und nicht nur alles schlecht ist. Das ist auch gut für die Seele.

Ich denke, es ist wichtig zu lernen, dass man kein schlechtes Gewissen haben muss, wenn man etwas absagt oder etwas nicht machen kann. Manchmal ist es okay, einfach zu atmen und den Tag zu überstehen.


★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★

Nun folgen die Top-Tipps von Glenys

Um mit meinen schmerzenden Händen und dem Energiemangel durch meine Fibromyalgie zurechtzukommen, habe ich mir einige neue Tricks einfallen lassen, die mir beim Kochen von Mahlzeiten helfen.

Ich kaufe Fertiggerichte, die online erhältlich sind, und ich habe einige Dinge gefunden, die ich nicht schälen oder hacken muss.

Mein Fleisch ist bereits gewürfelt und mein Gemüse vorgeschnitten und geschält. Dies ist zwar teurer, aber wenn es bedeutet das wir trotzdem nahrhafte Mahlzeiten genießen können dann ist es das wert.

In meiner Gefriertruhe befinden sich gewürfelte Zwiebeln, Kürbisstücke, gewürfelte Karotten, Brokkoli und Blumenkohlröschen, sowie vorgeschnittenes Hühnerfleisch, Schmorfleisch das gewürfelt wurde und auch gewürfelte Paprikaschoten. Ich schäle, schneide und stampfe Kartoffeln nicht mehr, sondern verwende die Tiefkühlkartoffel mit Butterzusatz. Das ist die Kosten wert.

Ich habe ein Glas mit gehacktem Knoblauch, damit ich die Zehen nicht schälen muss. In unserer Speisekammer gibt es Spaghetti, Penne und Reis, die in der Mikrowelle in 90 Sekunden gekocht werden können. Ich benutze das weil ich das Sieb zum Abgießen nicht mehr halten kann. Unser Obst ist aus der Dose.

Unsere Butter bewahre ich in einer Schale in der Speisekammer auf, weil ich das Messer nicht halten kann, um durch harte Butter zu schneiden oder sie zu schaben. Meine Limonaden kommen in Flaschen, weil ich mit den Zugringen nicht zurechtkomme. Meine Tomatensoße ist in einem leicht ausgießbaren Behälter.

Ich bin dankbar für alles was meine Hände schont, wie meinen elektrischen Dosenöffner und meinen Trockner. Man merkt erst wie schwer es ist etwas aufzuhängen, wenn die Hände zu schwach sind um auf die Wäscheklammern zu benutzen.

Aber man muss einfach weitermachen und wie alle guten aufopferungsvollen Haus
frauen tue ich das. Es braucht halt nur ein bisschen mehr Planung um alles hinzubekommen wenn man ein alter Hase ist der eigentlich neue Hände bräuchte.

Link zu ihrem Blog: https://sacrificialhomebody.blogspot.com/2021/03/an-old-hand-in-need-of-new-one.html


★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★

Hier sind die Tipps von Mandy

Ich nehme seit 9 Jahren die maximal erlaubte Menge des Medikaments Savella gegen Fibromyalgie. Savella ist das einzige Medikament, das ausdrücklich für die Schmerzen bei Fibromyalgie entwickelt wurde. Es wirkt ähnlich wie ein Antidepressivum, aber es wird nicht zu diesem Zweck eingesetzt. Es ist ein relativ neues Medikament und teuer. Die meisten Versicherungsgesellschaften zögern, Rezepte ohne die Intervention eines Arztes auszustellen. Sie wollen, dass man zuerst Medikamente wie Lyrica und Cymbalta ausprobiert, was ich getan habe, ohne dass sie geholfen haben.

Seit dem Beginn meiner ernsthaften Schmerzprobleme habe ich mehrere verschiedene medikamentöse Möglichkeiten ausprobiert. Am Anfang, da wir nicht sicher waren was los war, versuchte es der Arzt mit Prednison. Aber sobald ich begann das Steroid zu reduzieren kehrten die Schmerzen zurück. Wir versuchten Tramadol mit wenig Erfolg. Dann Cymbalta, das nichts für mich tat. Neurontin war das nächste, hatte aber wirklich keine Wirkung. Ich nahm weiterhin eine hohe Dosis Prednison und gelegentlich Tramadol, aber ich war immer noch nicht in der Lage, mich ohne extreme Schmerzen zu bewegen.

Nach sechs Monaten ging ich schließlich in die Mayo Clinic und erhielt die Diagnose Central Sensitivity Syndrome (Zentrales Sensitivierungs Syndrom) mit Hinweisen auf Fibromyalgie, myofasziales Schmerzsyndrom und chronisches Schmerzsyndrom. Daraufhin wurde mir Savella verschrieben und seitdem nehme ich es ein.

Link zu ihrem Blog: https://www.mandyandmichele.com/preferred-medication-fibromyalgia


Ich hatte auch die Gelegenheit Mandy zu interviewen. Wenn du magst kannst du es hier lesen. Es ist aber in Englisch, falls du Interesse hast das ich es übersetze lass mich das bitte in den Kommentaren wisssen.


★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★

Leeroy hat auch Tipps für dich

Ich kann nur darüber sprechen was für mich und meine eigenen Symptome mit Fibromyalgie und chronische Schmerzen funktioniert.

Ich experimentiere seit über 20 Jahren mit mir selbst, und die folgenden Dinge sind der Schlüssel zur Reduzierung meiner Fibrosymptome.

Hier sind meine drei wichtigsten Tipps zur Bewältigung von Fibromyalgie in keiner bestimmten Reihenfolge:

– Hydrotherapie, d. h. physikalische Therapie im warmen Wasser hat sich als äußerst effektiv erwiesen um mir alle Vorteile von Bewegung zukommen zu lassen. Einschließlich der Vergrößerung der Muskellänge und der Muskelkraft und -kontrolle sowie der Aufrechterhaltung eines gewissen Fitnessniveaus und der Verbesserung meines Gleichgewichts. Der Aufenthalt im warmen Wasser lindert auch meine Schmerzen.

– Tiefer, ununterbrochener Schlaf reduziert meine Schmerzen und macht mich zu einem rundum glücklicheren Menschen. Ich tue was immer ich muss um diesen Schlaf zu bekommen, einschließlich meiner eigenen ruhigen, friedlichen Schlafoase, einer regelmäßigen Schlafenszeit und einer ruhigen Meditation vor dem Schlaf.

– Neben einer grundsätzlich gesunden Ernährung, die auf der mediterranen Diät basiert, finde ich dass eine milch- und glutenfreie Lebensweise wirklich hilft Gelenkschmerzen, periphere Neuropathie, Magenschmerzen, Verstopfung, Heuschnupfen und andere Symptome zu reduzieren. Ich nehme auch jeden Abend Magnesium ein, um meine Muskeln zu entspannen. Wenn ich das vergesse, bekomme ich Muskelkrämpfe und Zuckungen.

Link zu ihrem Blog: http://www.fibrobloggerdirectory.com/2021/05/our-top-recommendations-for-coping-with.html



★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★


Cynthia empfiehlt folgendes

Ich wurde 2003 mit Fibromyalgie diagnostiziert und lebe schon länger mit den Schmerzen und Symptomen. Ich habe das Leben mit dieser Krankheit von allen Extremen erlebt. Von all meinen chronischen Krankheiten ist dies diejenige, die ich am besten im Griff habe. Aber das war nicht immer so. Die ersten dreizehn Jahre nach meiner Diagnose waren die schlimmsten. Sie wären viel weniger schmerzhaft gewesen, wenn ich gewusst hätte, was ich jetzt weiß.

Im Folgenden findest du meine drei wichtigsten Tipps für den Umgang mit Fibromyalgie:

Mein erster Tipp ist zu akzeptieren, dass sich dein Leben verändern wird. Selbst bei einem niedrigen Schmerzniveau sind Veränderungen notwendig. Nicht weil ein niedrigeres Schmerzniveau von dir verlangt Dinge anders zu tun um den Schmerz zu reduzieren, sondern um dein Schmerzniveau auf diesem Niveau zu halten. Viele Patienten finden das schwierig, weil sie weiterhin in dem Tempo leben das sie vor den chronischen Schmerzen hatten, und nicht in dem Tempo das ihr Leben mit Fibro braucht.

Tipp zwei ist auf deinen Körper zu hören. Wenn dein Körper vor Schmerzen schreit, mache eine Pause. Wenn du den Schmerz unterdrückst wird das zu einem ausgewachsenen Schub führen. Sich länger Zeit zu nehmen um Dinge zu tun mag sich zunächst wie eine Strafe anfühlen. Wenn Du aber erkennst, dass alles was du tun kannst um die Wahrscheinlichkeit zu verringern einen Schub auszulösen ein Gewinn ist, ist es umso leichter zu akzeptieren.

Mein letzter Tipp ist, offen zu sein, neue Dinge auszuprobieren. Das kann bedeuten
dass du dir erlaubst eine Mobilitätshilfe zu benutzen, um so lange draußen bleiben zu können wie du es gewohnt bist. Es ist wichtig das du dir klar machst das Mobilitätshilfen keine Altersanforderungen haben. Niemand ist zu alt oder zu jung um eine zu benötigen. Das Gleiche gilt für alternative Formen der Schmerzbehandlung. Niemandes Schmerzbehandlungsplan wird gleich sein. Was für mich funktioniert, funktioniert vielleicht nicht für dich. Denk daran dass es keine Heilung für Fibromyalgie gibt. Jedoch gibt es viele Dinge die wir tun und versuchen können, um unser Leben weniger schmerzhaft zu gestalten.

Link zu ihrem Blog: https://thedisableddivablog.com/fibromyalgia/

★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★

Das sind die Tipps von Shelley


Meine Empfehlung Nr. 1 für das Leben mit Fibromyalgie ist zu lernen, sich selbst zu vertrauen. Die Diagnose Fibromyalgie hat eine Menge Ballast. Medizinisches Fachpersonal, Ärzte, Freunde und Familie, sie alle werden Ihre Diagnose und Ihre Gesundheit irgendwann in Frage stellen. Bleibe zuversichtlich
im Bezug auf dich selbst und wer du bist. Lass dir von niemandem einreden, dass du dich nicht genug anstrengst oder dass du dir das alles nur einbildest. Niemand will Schmerzen und extreme Müdigkeit.

Zusammen mit dem Vertrauen in dich selbst, höre auf deinen Körper. Du kennst deinen Körper besser als jeder andere. Du weißt dass du nichts vortäuschst oder übertreibst was mit dir passiert.

Wenn dein Körper dir etwas sagt, höre auf ihn. Übe welches Tempo für dich passt und gönne dir Ruhepausen. Je mehr du deinen Körper antreibst desto schlimmer ist der Absturz/Schub. Mit der Zeit wirst du besser darin mit den Bedürfnissen deines Körpers umzugehen. Du wirst es trotzdem gelegentlich vermasseln oder entscheiden, dass der Absturz/Schub es wert ist, und das ist auch in Ordnung.

Drittens: Denke daran dass es viele verschiedene Behandlungsmöglichkeiten gibt, und niemand spricht gleich darauf an. Manche Menschen kommen gut mit natürlichen Behandlungen zurecht, andere brauchen eine Kombination aus natürlichen und medizinischen Mitteln. Es ist in Ordnung, Medikamente zu brauchen, lass dich von niemandem dafür belächeln. Du musst herausfinden, was für dich funktioniert. Ich habe viele verschiedene Medikamente ausprobiert und die, die funktionierten, waren alle nicht zugelassen. Gib nicht auf neue Dinge auszuprobieren. Es dauert eine Weile bis man das Richtige gefunden hat.

Link zu ihrem Blog: https://www.chronicmom.com/2021/02/what-are-the-best-medications-for-fibromyalgia.html


★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★

Kathie’s Tipps

Es ist schwer, Ratschläge zu geben, wie man Fibromyalgie am besten behandelt, weil wir alle so unterschiedlich sind. Ich teile jedoch meine Geschichte, für den Fall, dass
du etwas aus meinen Erfahrungen lernen kannst.

Ich bin der festen Überzeugung dass ich viel schneller und besser vorankomme, seit die Fibromyalgie mich niedergestreckt hat und mich dazu zwang meine Lehrtätigkeit nach 32 Jahren aufzugeben, weil ich gute Informationen von anderen gefunden habe, die ihren Erfahrungsschatz mit der Fibromyalgie geteilt haben (so bin ich nämlich zum Fibro Blogger Directory gekommen).

In den letzten 3 Jahren habe ich folgende Erkenntnisse gewonnen:

1. Hör auf dich selbst; folge deiner Intuition. Ich kann dir gar nicht sagen, wie oft ich an mir selbst gezweifelt habe. Jahrelang, vor meiner eigentlichen Diagnose, habe ich nicht nach Antworten auf das gesucht, was ich jetzt als chronischen Schmerz verstehe. Selbst als es mir am schlechtesten ging (ich konnte kaum in der Schule funktionieren und kam dann nach Hause, um nichts anderes zu tun, als in meinem Bett zu liegen und mich nicht bewegen zu können), habe ich mich geweigert, zum Arzt zu gehen. Zum Glück habe ich es auf drängen meiner Kinder endlich getan. Jetzt höre ich viel besser auf mein Bauchgefühl (das mich zu verschiedenen positiven Behandlungen geführt hat) und auf meinen Körper (der meine Handlungen von Moment zu Moment leitet).

2. Bilde dich weiter. Bei Fibromyalgie wirst du wahrscheinlich am Ende mehr darüber wissen als deine Ärzte. Ich bin ein Lehrer. Lernen ist eine Leidenschaft von mir. Das gelernte über das Fibro-Zentralsensibilisierungssyndrom und über die Dynamik des Gehirns hat mir den Fokus für meine Wohlfühlreise gegeben: mein Gehirn neu zu verdrahten, indem ich mein überlastetes Nervensystem beruhige.

3. Sei sanft und liebevoll mit dir selbst. Ich habe damit gekämpft. Ich habe 53 Jahre damit gelebt, mich im Grunde genommen selbst zu ignorieren. Ich habe mich gezwungen, immer das zu tun, was erwartet wurde. Selbst beim Yoga (mit dem ich vor 20 Jahren begonnen habe) habe ich mich bis zur Verletzung gedrängt. Es hat mich viel gekostet, zu lernen, sanft zu sein, mir selbst zuzuhören und eine liebevolle Kraft für mich selbst zu sein. Aber durch diese Erfahrung mit Fibro mache ich endlich die nötigen Schritte, um mein eigenes authentisches Ich zu sein.

Link zu ihrem Blog: https://painfullyliving.com/



★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★


Hier sind die Tipps von Carrie

Als jemand, der seit 2014 offiziell mit Fibromyalgie lebt und davor schon viele Jahre inoffiziell, habe ich einige tolle Tipps für das Leben mit Fibromyalgie entdeckt. Ich möchte meine Tipps heute teilen da sie sich als hilfreich für Patienten erwiesen haben. Sei es für jemand der neu die Diagnose Fibro bekommen hat, aber auch für die welche Fibro schon lange haben.

Anlässlich des Weltfibromyalgie-Tags am 12. Mai 2021 sind hier meine besten Tipps für das Leben mit Fibromyalgie:

1. Minimiere den Stress in deinem Leben

2. Work-Life-Balance ist der Schlüssel

3. Sage Nein und fühle dich nicht schlecht dabei

4. Nimm ein heißes Bad

5. Gestalte jeden Tag aufs neue

6. Geh spazieren

7. Kämpfst du mit Fibro-Nebel? Mache Listen.

8. Niemand ist wie Du oder irgendjemand anders was das betrifft

9. Süßer, süßer Schlaf

10. Sprich über dein Leben mit Fibromyalgie

11. Treten Sie einer Selbsthilfegruppe bei.

Von all den Ratschlägen die ich für ein gutes Leben mit Fibromyalgie gesehen und auch ausprobiert habe, gibt es eine sehr bekannte Tatsache unter Fibromyalgie Befürwortern, die Ärzte vielen neuen Patienten nicht sagen.

Ein gutes Leben mit Fibromyalgie erfordert eine komplette Umstellung des Lebensstils und eine angepasste Lebensführung.

Wenn sie das doch nur gleich bei der Diagnose ansprechen würden! Was würdest du dieser Liste von Tipps für eine angepasste Lebensführung bei Fibromyalgie hinzufügen? Ich würde mich freuen, von Dir zu hören!

Der Link zu ihrem Blog: https://www.myseveralworlds.com/2021/04/22/my-top-tips-for-living-with-fibromyalgia

★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★

Tipps von Nikki

Es ist schwierig, jemandem mit Fibromyalgie etwas zu empfehlen, da sich jeder auf einem anderen Niveau befindet. Und das ist auch der Grund warum ich keine bestimmten Medikamente oder alternative Behandlungen empfehle, da jeder so unterschiedlich darauf anspricht. Betrachten dies also als Vorschläge, die dir helfen können oder auch nicht.

1-Bewegung- Leichte/moderate Bewegung ist eine meiner Fibromyalgie Empfehlungen. Vor allem, weil Bewegungsmangel zu einer Dekonditionierung der Muskeln und zu mehr Schmerzen führt. Das habe ich erlebt als mein Schwindel unkontrollierbar war und ich nicht mehr funktionieren konnte wie gewohnt. Der Mangel an Bewegung und die Muskelschwäche erhöhten die Schmerzen. Früher half mir leichte/moderate Bewegung immer bei der Bewältigung von Müdigkeit/Fibrofog. Jetzt empfinde ich es als grundlegende Pflege, um meine Muskeln aktiv zu halten. Spazieren gehen ist eine großartige Sache, da es uns auch nach draußen bringt, also mache ich das gerne. Ich mache auch einige Dehnübungen und etwas stationäres Radfahren.

2-Grundlegende Nahrungsergänzungsmittel- Es gibt einige wichtige Ergänzungsmittel die ich nehme. Magnesium (mit Kalzium und D), B-Komplex, Rhodiola (gegen Müdigkeit), Fischöle. Diese sind für Stress, Entzündungen und Magnesium ist speziell für Fibromyalgie. Es gibt eine Menge die man noch hinzufügen kann, aber ich nehme nur diese.

3-Meditation/Entspannung- Ich denke, dass Stressabbau und -management ziemlich wichtig für uns ist. Ich meditiere jeden Morgen und mache jeden Tag mein Entspannungsatmung, je nach Bedarf. Die Entspannungsatmung oder 4-7-8-Atmung ist eine, die ich sehr mag. Dabei atmet man 4 Sekunden lang ein, hält den Atem 7 Sekunden lang an und atmet 8 Sekunden lang aus. Es kann bei Angstzuständen helfen und beim Einschlafen helfen. Ich finde definitiv dass es mich beruhigen kann wenn meine Angst vor Schmerzen zu groß wird. Ich empfehle die App Mayv um jedem den Einstieg in Schmerzbewältigungsstrategien wie Meditation und Entspannung zu ermöglichen.

Link zu ihrem Blog: https://brainlessblogger.net/2021/05/01/top-recommendations-for-fibromyalgia-from-fibromyalgia-bloggers/

Ich hatte auch die Möglichkeit, ein Interview mit Nikki zu führen. Wenn du magst kannst du es hier lesen. Es ist aber in Englisch, falls du Interesse hast das ich es übersetze lass mich das bitte in den Kommentaren wisssen. 

★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★

Bethan hat auch Tipps

Bei mir wurde Fibromyalgie vor 3 Jahren diagnostiziert, aber meine Symptome begannen schon lange davor, als ich 13 Jahre alt war. Ich habe im Laufe der Zeit viel über mich und meine Gesundheit gelernt und einige wirklich wichtige Dinge gefunden, die mir geholfen haben, damit umzugehen.

1. Höre auf deinen Körper.

Ich war schon immer einer dieser Menschen, die immer ja sagen und nicht aufhören. Ich bin immer über mich hinausgewachsen und das ist mein größtes Manko. Ich lerne langsam auf meinen Körper zu hören und einfach aufzuhören wenn er es mir sagt.

2. Sei ehrlich

Sei ehrlich zu dir selbst und anderen darüber wie du dich fühlst. Ich habe mich immer schuldig gefühlt und verheimlicht, wie ich mich wirklich fühle, aber das hat alles nur noch schlimmer gemacht. Jetzt spreche ich aus, wenn es mir schlecht geht, damit andere wissen, dass ich nicht machen kann, und sie haben sich daran gewöhnt und wissen, wenn ich Unterstützung brauche.

3. Gib dich nicht auf

Du hast bisher 100% deiner schlechten Tage überlebt. An manchen Tagen kann man einfach nicht positiv denken und es tut einfach zu sehr weh. Erwarte nicht zu viel von dir selbst und lassen die Dinge einfach sein wie sie sind. Bessere Tage wird es immer geben. Konzentriere dich auf die kleinen Dinge und du wirst es durchstehen.

Link zu ihrem Blog: https://hellofibroblog.com/

★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★

Tipps von Melinda

Schlafroutine/Selbstfürsorge

Ich baue Selbstfürsorge in meine Schlafroutine ein. Ich wende andere spezifische Selbstfürsorgetricks an, wenn ich kann, aber meine nächtliche Routine ist verlässlich.

Ich bin sehr diszipliniert wenn es darum geht mich jeden Abend zur gleichen Zeit hinzulegen. Es geht nicht darum, ins Bett zu gehen. Es ist Zeit für die Selbstfürsorge und Zeit sich zu entspannen, damit mein Geist leer und bereit ist wenn es Zeit ist schlafen zu gehen. Während dieser Zeit, eine Stunde bis anderthalb Stunden vor dem Schlafengehen, beginne ich zu entschleunigen. Es gibt keine Geräusche, kein Telefon, keine Medien, kein Gadgets, überhaupt nichts was mich ablenkt. Unser Geist braucht eine ruhige Zeit und die meisten von uns bleiben an ihren Computern, Telefonen, lesen oder tun etwas Stimulierendes genau zu der Zeit, in der der Körper zur Ruhe kommen muss. Manchmal lasse ich den Aromatherapie-Diffusor laufen, aber in manchen Nächten finde ich das ablenkend.

Ich creme mich mit meiner CBD- und Aromatherapie-Lotion ein und achte dabei auf alle Bereiche in denen ich Schmerzen habe. Ich rieche den Duft der Lotion in meiner Nase, während ich daliege und mein Gehirn für den Tag herunterfahre.

Zur Schlafenszeit nehme ich meine letzten Medikamente und mein Geist ist bereit für den Schlaf.

Natur

Ein toller Tipp für den Naturliebhaber. Ich habe mehrere Windspiele im Haus, die mich an die Natur erinnern, auch wenn ich nicht nach draußen gehen kann. Es geht nichts über den Klang eines unerwarteten Windspiels, der mich dazu zwingt, mir eine Minute Zeit zu nehmen und aus dem Fenster zu schauen und die Natur vom Küchenfenster oder der Hintertür aus zu genießen. Ich habe auch mehrere Vogelfutterstellen und Vogeltränken, an denen ich mich erfreuen kann.

Zeitersparnis

Meal Delivery liefert an 3 Tagen in der Woche, wir müssen nur noch die Mahlzeiten zubereiten. Es macht das Leben so viel einfacher, die gesparte Zeit beim Planen und Einkaufen ist die zusätzlichen Kosten wert. Sonntags kochen wir eine Mahlzeit, und an den anderen Tagen esse ich Joghurt und Obst.

Link zu ihrem Blog: https://lookingforthelight.blog/2021/04/23/my-top-three-fibromyalgia-tips

★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★

Hier sind die Tipps von Cynthia

Ich leide seit über 20 Jahren an Fibromyalgie und nehme keine Medikamente mehr. Ich habe festgestellt, dass meine Änderungen im Lebensstil wirklich geholfen haben, die Schübe zu reduzieren und die Schmerzen viel besser zu ertragen.

Hier sind meine besten Tipps:

– Es kommt wirklich darauf an was man isst. Ich sage oft: Wer Mist isst, fühlt sich wie Mist.

Ich ernähre mich nach einer Paleo/Mediterran inspirierten Diät, die frei von Gluten und Milchprodukten ist, wenig Zucker und verarbeitete Lebensmittel enthält und viel Obst und Gemüse. Das hilft mir, mich am besten zu fühlen, Magenprobleme zu vermeiden und Entzündungsreaktionen in meinem Körper zu reduzieren.

– Bewegung ist Medizin. Ich kann nicht rennen, aber ich kann gehen. Ich kann nicht Cross-Fit machen, aber ich kann Pilates oder Yoga machen. Tägliche Bewegung ist wichtig für meinen Geist und meinen Körper. Ich gehe täglich spazieren, um nach draußen zu kommen, frische Luft zu atmen, die Natur zu genießen und den Kopf frei zu bekommen. Ich mache Yoga, Pilates oder benutze ein stationäres Fahrrad, um meine Muskeln stark und flexibel zu halten, um Steifheit zu reduzieren und um mein Gewicht zu halten.

– Man kann nicht alles tun, aber man kann etwas tun. Wenn ich mich zu sehr anstrenge, löst das oft einen Schub aus. Ich genieße meine Spaziergänge, Wanderungen und Gartenarbeit, alles in Maßen, um Schübe zu vermeiden. Und ich gebe mir die Erlaubnis, mich auszuruhen und um Hilfe zu bitten, wenn es nötig ist.

Ich habe Fibromyalgie, sie hat nicht mich.

Link zu ihrem Blog: https://photobaugh.com/2021/05/03/my-top-three-tips-for-fibromyalgia

★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★

Tipps von der lieben Alisha

(Sie hat mir schon viel geholfen und ich habe von ihr auch tolle Rezepte und den Tip mit dem Kurkuma. Ich durfte auch ihr Buch über Fibro lesen.)

Hier sind drei meiner Top-Tipps für das Leben mit Fibromyalgie.

Nimm die Kurkumawurzel in deine Ernährung mit auf

Lange bevor Kurkuma-Tee eine Modeerscheinung war, bin ich damit aufgewachsen, milchige Tassen dieses Tees zu schlürfen wenn wir eine “Reinigung” brauchten. Aber ich habe ihn auch oft in unseren indisch-trinidadischen Currys gegessen. Studien zeigen, dass die Kurkumawurzel aufgrund einer Eigenschaft, die Curcumin genannt wird, wirksam bei der Behandlung von entzündlichen Erkrankungen wie Arthritis ist. Ich kann mir nicht vorstellen ohne die Kurkumawurzel zurechtzukommen.

Bittersalzbäder (Epsom Salt)

Meine Mama Claire hat darauf geschworen. Jetzt tue ich es auch. Das Magnesium im Bittersalz hilft, Schmerzen und Entzündungen zu lindern und produziert Serotonin, das uns beim Schlafen und entspannen hilft. Meine Lieblingsmarke hat jetzt Bittersalz mit Lavendel, Jasmin und Baldrian. Es ist himmlisch!

Sei dein größter Fürsprecher

Ich meine damit so viele Dinge. Höre auf deinen Körper und was er jeden Tag braucht. Ruh dich so viel wie nötig aus, aber finde auch einen Grund, aus dem Bett zu kommen, um deine Muskeln in Schwung zu halten. Es ist eine schwierige Sache, nicht zu wissen wie man sich fühlen wird wenn man aufwacht. Deshalb kannst du nicht die gleichen Erwartungen an dich selbst haben wie an einen gesunden Menschen. Du musst also auf dich selbst hören. Suche dir eine Selbsthilfegruppe. Iss natürlich und schau was für dich funktioniert. Hoffe und gib dich nicht auf.

Link zu ihrem Blog: https://theinvisiblef.com/2021/05/01/my-three-top-tips-for-living-with-fibromyalgia

Ich hatte auch die Gelegenheit mit Alisha ein Interview zu führen. Wenn du magst kannst du es hier lesen. Es ist aber in Englisch, falls du Interesse hast das ich es übersetze lass mich das bitte in den Kommentaren wisssen.

★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★

Donnas Tipps

Ich weiß, dass jeder von uns anders reagiert, aber dies sind die Fibromyalgie Behandlungen, die ich seit meiner Diagnose im Jahr 2014 am nützlichsten gefunden habe:

– Niedrig dosiertes Naltrexon (LDN) – LDN ist eines der einzigen Medikamente, das meine chronischen Schmerzen und andere Symptome jemals verbessert hat. Basierend auf kleinen Studien übertrifft LDN alle drei von der FDA (U.S. Food and Drug Administration – US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel) zugelassenen Fibromyalgie Medikamente.

– Medizinisches Cannabis – Ich könnte ohne medizinisches Cannabis nicht schlafen, und es war eine große Lebensrettung, als ich mit chronischen täglichen Kopfschmerzen zu kämpfen hatte. Beseitigt es die Schmerzen? Nein, nicht wirklich. Es macht die Schmerzen nur erträglicher.

– Infrarotsauna – Ich habe es nie bereut, meine Infrarotsauna gekauft zu haben. Sie hilft ungemein wenn alles schmerzt. Und im Winter wenn es so kalt ist und meine Knochen Schmerzen ist es einfach himmlisch.

– Magnesium – Ich verwende Magnesium sowohl äußerlich als auch innerlich. Aktuell hilft es bei allgemeinen Schmerzen, Bein-/Fußkrämpfe und unruhige Beine zu reduzieren. Ich nehme auch ein Magnesium-Glycinat-Präparat ein, das alle zuvor genannten Probleme verbessert und mich aufrecht hält.

Link zu ihrem Blog: https://fedupwithfatigue.com/

★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★

Tipps von Sue

EINS: Trink genug Wasser um deinen Körper ausreichend zu hydratisieren.

ZWEI: Verwende Sie äußerliche/innerliche Produkte zur vorübergehenden/ergänzenden Linderung (pflanzliche Heilmittel, Öle, Einreibungen, Ergänzungen usw.).

DREI: Reduziere mit einem tiefem Atem-Reset (hilft die Reaktion des autonomen Nervensystems – ANS – Ihres Körpers wiederherzustellen/auszugleichen) die natürliche Tendenz deines Körpers im Kampf/Flucht Modus stecken zu bleiben.

VIER: Geh nach draußen. Geh in der Natur spazieren. Bewege deinen Körper auf eine Art und Weise, wie sie für dich angenehm ist und sich heilsam anfühlt – Körperbewegung, Fitness, Entgiftung, etc.

Link zu ihrem Blog: https://rebuildingwellness.com/top-tips-fibromyalgia/

★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★~~~~~~~~~~~~~~~~~~~★

Vielen Dank fürs Lesen!

Bitte hinterlasse einen Kommentar mit Feedback und auch gerne Fragen.

Wenn du Interesse hast das ich ein Fibro Interview mit dir mache (Deutsch/Englisch) dann schreib mich einfach an. Und wenn du gerne mehr über Fibro in Deutsch lesen möchtest, lass es mich wissen.

Bettina Bier

-Using Words, Telling Stories, The Writer Business-

3 thoughts on “Top Tipps für Fibromyalgie von 15 Bloggern

  1. Vielen Dank an Bettina, was für eine wundervolle Arbeit Sie geleistet haben, indem Sie alle Tipps zur Bewältigung von Fibromyalgie geteilt haben.

  2. Thank you so much for including me in your post for Fibromyalgia Areness Month. There is lots of great information in there. Thanks again for your support.

  3. Thank you for sharing my medication post. Hope you are doing well. Sharing my latest issue with pain… Neuroma of the foot

Leave a Reply to Melinda Sandor Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d bloggers like this: